Tags

, ,

Auszüge aus einem Brief von Angelika Barbe:
Während man täglicher kriegerischer Berichterstattung der MSM nicht mal beim Radiohören entgehen kann, gibst Du Dir mit Deinem Team Mühe, die Lügen zu entwirren und auf tatsächliche Widersprüche hinzuweisen. Niemals hätte ich für möglich gehalten, dass „westliche Werte“ darin bestehen, Hass und Hetze zu verbreiten und neue Feinbilder zu produzieren.

Plötzlich soll ich einen korrupten Oligarchen wie Selenskyj, der längst seine Golddukaten im Westen bunkert, als Helden feiern. Dabei wurde noch vor kurzem auf Selenskyjs Unterschlagungen von den gleichen Medien in den „Pandora-Papers“ hingewiesen, die ihm heute einen Heiligenschein umhängen. So schnell kann ich Normalbürger nicht von „Luzifer“ auf „Messias“ umschalten, und will mich erst recht nicht zur „Russen-oder Putinhasserin“ manipulieren lassen.

Deutsche wertelose Politiker und gekaufte Journalisten haben damit natürlich kein Problem. Ich schon! Jetzt sind Waffenstillstandsverhandlungen das Gebot der Stunde, um das Leid der betroffenen Opfer zu beenden. Da kann ich nur Bertha von Suttner zitieren: Die Waffen nieder!

Hass, Hetze, Feindbilder: Sind das die neuen „westlichen Werte“?